top of page

Magenmeridian und Milzpankreasmeridian

Aktualisiert: 24. Apr.

TEIL 2 DER MERIDIAN SERIE



Appetit aufs Leben


DAS ELEMENT ERDE


Die Energie der Erde liegt mittig - in ihrem Zentrum. Der Bauch, auch HARA genannt, wird als Mittelpunkt des Menschen angesehen. Die Erde ist das wichtigste Element in Bezug auf unsere Verdauungsorgane.  Ein gesundes, sattes Erdelement gewährt Stabilität (Erdung). Im Geist, im Herzen und im Körper.


Das Sinnesorgan der Erde ist die Zunge, der Sinn ist der des Schmeckens. Der Geschmack ist das Süße. Auf unseren Lippen zeigt sich der Glanz.


Die Emotion in diesem Element ist das Mitgefühl und die Sorge. Das Klima ist das Feuchte und die Jahreszeit ist der späte Sommer. Singen ist der stimmliche Ausdruck und harmonisiert das Element.


Das Erdelement liebt ansprechende Nahrung (süßes fällt nicht darunter). Nehmen wir Nahrung zu uns, sollte diese in Ruhe und mit viel Genuss (langsam) zu sich genommen werden. Das Erdelement braucht ein harmonisches, sicheres Zuhause.


Geschwächt wird das Element Erde durch zu viel Stress, festgehaltener Wut und Frustration, sowie auch Alkohol, Haschisch und zu viel Kaffee und generell alles was zu exzessiv betrieben wird.

 

DER MAGENMERIDIAN Yang (ABSTEIGEND)

 

Der Magen ist das Yang Organ im Erdelement. Er nimmt unsere Nahrung auf, und wird auch als Ort des Verrottens und Reifens gesehen. Er verarbeitet alles, was aufgenommen wird. Im Außen wie im Innen. Ist der Meridian ausgewogen, hilft er uns dabei Informationen sofort zu erfassen und weiterzuverarbeiten.


Befindet er sich in Disharmonie, beginnen wir alles bis ins kleinste Detail zu zerlegen, wir beginnen alles zu analysieren und wissen dann nicht mehr welche Informationen für uns wichtig sind und welche nicht. Wir nehmen ALLES auf und können es nicht mehr verwerten. Wir verbeißen uns in etwas, zermalmen jeden und alles. Passiert das, wandert die ganze Energie in Richtung Kopf, Gehirn, genau dorthin wo unsere Aufmerksamkeit liegt. Nämlich im Denken, in diesem Fall im Zerdenken. Es stößt uns auf, es macht uns mürbe, und schon sind wir gefangen in unserem eigenen Gedankenstrudel, ein Karussell dass nicht mehr stoppt. Daraus resultierend werden wir müde, antriebslos, ja haben keinen Appetit mehr aufs Leben.


Dabei ist das Leben so aufregend, spannend und abwechslungsreich. Hol dir den Appetit, genieße, lass die Dinge einfach geschehen und staune was passiert, wenn du dir erlaubst zuzulassen, ohne den ständigen Zwang alles und jeden kontrollieren zu müssen. Verbinde dich mit deiner Mitte, entspanne deinen Bauch und gehe ins Vertrauen – ins Selbstvertrauen – vertraue auf dich!


  • Die Emotion sind Sorgen, Grübeln, Ekel, Bitterkeit, Leere

  • Das Lernthema ist Zufriedenheit, Gelassenheit, Planen, Erkennen, geistiges Verarbeiten, Ausdauer und Zielstrebigkeit, Erdung

  • Körperliche Beschwerden: Bauch- und Magenprobleme, Verdauungsstörungen, Übelkeit, Erbrechen, Blähungen, Gastritis, Sodbrennen, Aufstoßen, Kieferspannungen, Zähneknirschen, Nervosität, Unruhe, Antriebslosigkeit, gefangen im Gedankenkarussell, Egoismus


Verlauf Magenmeridian (absteigend)

Der Magenmeridian beginnt seitlich der Nase zum inneren Augenwinkel (Ma 1). Von dort zum Ober- und Unterkiefer (Ma 6) entlang des Halses bis zur inneren Seite der Brust. Von dort Richtung Becken (dort kreuzt er den Milzmeridian). Weiter geht er über den äußeren Bereich des Oberschenkels bis zum Schienbein und endet dann am äußeren Nagelfalz der 2ten Zehe (Ma 45).


Shortfacts:

ERDE

YANG / absteigend

07:00 bis 09:00h

Partnermeridian: Milz Pankreas Meridian

Zwillingsmeridian: Dickdarm Meridian


DER MILZ PANKREAS MERIDIAN Yin (AUFSTEIGEND)


Die Milz ist das Yin Organ im Erdelement. Sie beherrscht das Blut, welches die Grundlage für die Funktion der meisten anderen Organe ist. Unser Blut ist unser Lebenssaft! Hütest du diese fließende und nährende Essenz oder lässt du dich aussaugen? Bist du ein Mensch der sich gerne für andere aufopfert? Gibst du mehr anstatt dich um dich selbst zu kümmern? Stehen die Bedürfnisse der Anderen vor deinen?


Das mag die Milz überhaupt nicht! Und hier ist Vorsicht geboten, denn dein System kann ganz schnell wenn du die Grenzen nicht ziehst mit einem Kurzschluss, reagieren. Burnout, nichts geht mehr. Dein wertvoller Saft strömt dahin, unser Lebenssaft, der Appetit auf das Leben ist dahin. Und soweit wollen wir es nicht kommen lassen. Ich spreche aus Erfahrung, es macht keinen Spaß!


Was braucht es also? Klare Grenzen ziehen wenn man merkt dass das Leben mehr fremd- als selbstbestimmt ist. Auf die Bremse steigen, vom Gas runtergehen, mindestens einen Gang zurückschalten.


Die Milz braucht und liebt die Ruhe in der Kraft! Eine starke und doch sanfte Mitte, ein achtsamer Umgang mit sich selbst hilft Ruhe und Stille ins System zu bekommen. Meditation und Achtsamkeitsübungen helfen dabei den Blick für das Wesentliche zu schulen und dich wieder in den Moment zu lenken. Ins Hier und Jetzt, selbstbestimmt, kraftvoll und zentriert.



  • Die Emotionen sind Ablehnung, Neid, Freudlosigkeit, Ungeduld, niedriges Selbstwertgefühl, Grübeln, grundloses Sorgen, Stimmungsschwankungen, innere Leere, Verbitterung, depressive Verstimmung, Aufopferung, Opferrolle, Hilflosigkeit, Passivität.

  • Das Lernthema ist das Verstehen, sowie die Transformation dessen. Auch das Vertrauen, vor allem Selbstvertrauen, Selbstliebe, Achtsamkeit, Zentriertheit, Stabilität und Entspannung gehört dazu.

  • Körperliche Beschwerden: Magenprobleme, Verdauungsstörungen, Übelkeit, Völlegefühl, Blähungen, Diabetes, Gewichtsprobleme, ständiges Grübeln, Müdigkeit



Verlauf Milz Pankreas Meridian (aufsteigend)


Der Milz Pankreas Meridian beginnt am inneren Nagelfalz der großen Zehe (Mi 1) wandert von dort entlang der Innenseite vom Fußgewölbe zum Knöchel, weiter zum Knie und Oberschenkel. Von dort zieht er quer zur Leiste, macht einen Sprung zu den Hüftknochen und geht weiter entlang der Außenseite der Brust. Von dort dreht er dort nochmal nach unten zum äußeren Rippenbogen (Mi 17).


Shortfacts:

ERDE

YIN / aufsteigend

09:00 bis 11:00h

Partnermeridian: Magen Meridian

Zwillingsmeridian: Lunge Meridian


Der Einsatz von Stimmgabeln ist eine wundervolle Methode den Energiefluss wieder in Bewegung zu bringen. Dazu wird die angeschlagene Gabel auf einen der Punkte bis zu 10x aufgesetzt. Die Schwingung und die Frequenz die beim Anschlagen entsteht, wandert direkt über die Haut in den Körper und löst dort sanft mögliche Blockaden.


Wenn man keine Stimmgabel zur Hand hat, kann man mittels Klopftechnik die Punkte stimulieren, wie bei einer Akupressur. Aber auch mit Yogaübungen kann man den Fluss des Lebens wieder in Gang bringen.


Leidest du unter Kieferspannung oder Zähneknirschen hilft dir der Punkt Ma 6. Er befindet sich in der Kiefergrube, die findest du ganz leicht wenn du den Mund öffnest.

 

Ma 25 steht für eine starke Mitte, dieser Punkt hilft dabei den Energiefluss zu harmonisieren und ggf. wieder herzustellen, er reguliert das Qi. Der Punkt Ma 36 wirkt klärend und kühlend, hilft bei Mattigkeit.

 

Ma 45 mobilisiert das Qi und schenkt uns Ruhe in stürmischen Zeiten, und schenkt uns einen guten Schlaf.

 

Wenn du Ma 1 (Jochbein) mit deinen Fingern beidseitig beklopfst, hilft dir die Affirmation: „ich bin vollkommen zufrieden mit mir, mit dem wer ich bin und mit dem was ich habe“.

 

Die Punkte Mi 6 + Mi 9 wende ich persönlich oft bei starken Unterleibsschmerzen an. Sie helfen dabei das System zu entspannen, somit auch die Kontraktionen. Mi 15 hilft bei trüber Stimmung.

 

Wenn du mit deinen Zukunftsvisionen ein Thema hast, dann beklopfe mit den Handkanten den Bereich um den Punkt Mi 17 und verwende folgende Affirmation dazu: „ Ich glaube und vertraue auf meine Zukunft“.


Beide Meridiane werden mit dieser Yin Yoga Haltung wunderbar stimuliert und aktiviert. Gerne bis zu 10 Minuten in der Stille verweilen und sich genussvoll der Ruhe und Entspannung hingeben.



der Seestern


 

Unterstützende Mineralien:

 

Verdauung: Citirin, Sonnenstein, Honigcalcit

Verstimmung: Amazonit, Coelestin, Chaorit, Sonnenstein, Rutilquarz, Turmalin grün, rosa, Aquamarin, Hämatit

Kraft, Selbstvertrauen: Apatit gelb, Golden Healer, Alexandrit, Calcit, gelber Fluorit, gelber Saphir, Smaragd.


Im Teil 3 geht es um das Element Feuer mit den Meridianen Herz und Dünndarm


Bis dahin alles Liebe, Eure

Claudia





41 Ansichten

コメント

5つ星のうち0と評価されています。
まだ評価がありません

評価を追加
bottom of page