top of page

Lungenmeridian und Dünndarmmeridian

Aktualisiert: 8. Apr.

TEIL 1 DER MERIDIAN SERIE


Unser Körper ist ein wahres Wunderwerk! Unser Zuhause in dem wir Innewohnen. Ein verwobenes, versponnenes Kunstwerk. Denn wirklich alles in uns kommuniziert miteinander. Die Zellen, die Organe, die Nerven,.. Aber es gibt da noch mehr, außerhalb von dem was wir bereits in der Schule lernen - wenn wir Glück haben. Von all den wundervollen Leitbahnen und Energiezentren hört man erst, wenn man beginnt danach zu suchen. Oft wenn der Drang des Wissensdurstes kommt, das Gefühl, dass es da noch mehr geben muss.


Da ich mich seit nun fast 10 Jahren mit diesen Themen auseinander setze, durfte ich mir hier ein Wissen aneignen, dass ich nicht mehr missen möchte. Man kann dieses Wissen mit Theorie lernen, es gibt genügend gute Bücher die einen in die Energielehre einführen, die Frage ist jedoch ob man es dann auch wirklich verstanden hat. Da ich ein Mensch bin, der immer alles was für mich stimmig klingt ausprobieren muss, habe ich zum Wissen auch die direkte Erfahrung. Und einen kleinen Teil davon möchte ich hier in diesen Beiträgen an dich weitergeben. Vielleicht weckt es ja dein Interesse, selbst mehr in das Thema einzutauchen und dich Auszuprobieren.


Meridiane sind unsere Energieleitbahnen (wie die Nadis im Yoga) und bilden ein Netzwerk durch den gesamten Körper. Ihre Aufgaben besteht darin Chi (Energie) und Blut zu transportieren, die Sehnen und Knochen zu befeuchten, eine innere Verbindung im Körper zu schaffen, die Organe zu nähren, sowie das Innen mit dem Außen zu verbinden. Es sind Kanäle, durch die unsere Lebensenergie fließt.


Unser Körperinneres, sowie unsere Hautoberfläche (auch die Haut ist ein Organ, das Größte sogar) gleicht einem Geflecht von Energie- und Leitbahnen, die alle miteinander verbunden sind. Ein faszinierendes System. Unter die wichtigsten Energiebahnen fallen die 12 Hauptmeridiane (sowie 2 Sondermeridiane, der Perikat und der 3Erwärmer). Jeder davon ist einem Funktionskreis zugeordnet. Die Meridianpunkte, die auch in der Akupunktur eingesetzt werden. Jeder dieser Punkte, bzw. Kreise ist einem Organ zugeordnet.


Die Organe teilen sich in einen Yin und einem Yang Aspekt auf. Kommt es zu Blockaden, Stauungen, bzw. Stagnation, kommt es zu einer Störung des Energieflusses. Um diese wieder auszugleichen, werden die jeweiligen Energiepunkte, bzw. Meridianpunkte stimuliert, damit wieder alles in Fluss kommen kann.

Hier gibt es verschiedene Methoden, wie z.B. die Akupunktur, Meridianmassage, Klopftechniken, Schröpfen aber eben auch durch Stimulation mittels Einsatzes ausgewählter und an den Menschen angepasste Stimmgabeln.


Wann immer wir einen Yin Meridian bearbeiten, sollten wir danach gleich den dazugehörigen Yang Meridian des entsprechenden Elementes behandeln, um Balance in diesem Element herzustellen. Daher ist es wichtig zu wissen, welche Meridiane zusammengehören und wofür sie stehen.


Ja zum Leben, Ja zu sich


DAS ELEMENT METALL


Die Energie des Metalls ist den anderen Elementen entgegengesetzt. Die Bewegung geht nach innen, sprich hin zur Aufmerksamkeit, zur Konzentration.  Metall ist die Tochter der Erde und die Mutter des Wassers. Das zentrale Thema des Metalls ist die Auseinandersetzung mit der Nähe und der Distanz.


Das Körperorgan ist die Haut. So wie uns die Haut vom Körper trennt, steht es auch mit unserem sozialen Umfeld. Wir entscheiden, ob wir einen anderen Menschen näher an uns heranlassen oder ob wir auf Distanz gehen wollen.


Das Sinnesorgan von Metall ist die Nase, der Sinn der Geruch. Der Glanz zeigt sich in den Körperhaaren, sowie der Haut.


Da die geschwächte Emotion des Metalls die Trauer ist, liegt es auf der Hand, dass man in der Kommunikation oft ausdruckslos oder traurig ist. Die Jahreszeit ist der Herbst, das reife erwachsenen Alter.  In vielen Kulturen ist weiß die Farbe der Trauer, weiß wie das Element Metall. Ist die Gesichtsfarbe ohne Röte, so ist dies ein Ausdruck von Imbalance. Auch trockene Haut ist ein Hinweis auf eine Störung des Metalls.


Das Metall liebt die Bewegung, vor allem an freier, frischer Luft. Somit wird die Atmung und der Kreislauf stimuliert. Deshalb liebt das Metall Atemübungen. Mit dem Strom des Lebens fließen!

Ist das Metall aus dem Gleichgewicht, so können Gefühle von Enge und Kontaktlosigkeit aufkommen. Die größten Belastungen sind allerdings Zeitmangel und Hektik, sowie Luftverunreinigungen, Schleim fördernde Nahrungsmittel.

 

DER LUNGENMERIDIAN Yin (absteigend)

 

Die Lunge ist das Yin Organ im Metallelement. Eine gesunde Lungenenergie lässt eine offene Haltung dem Leben, sich selbst und der Welt gegenüber zu. Es ist wie beim Ein- und Ausatmen. Altes muss gehen, damit Neues folgen kann. An- und Endspannung.


Ist der Lungenmeridian in seiner Kraft, ist ein sich Öffnen kein Problem, besteht allerdings Disharmonie, kann sich dies durch Verschlossenheit im Ausdruck, in der Kommunikation, oder mit einem Selbst äußern.


Der Lungenmeridian liebt zum Ausgleich Meditationen und Atemübungen. Denn unsere Atmung ist die Brücke zwischen unserer Physis und unserer Psyche. Sobald die Frequenzen im Körper ruhig werden, beruhigt sich auch unser Innenleben.


  • Die Emotionen sind Trauer, Stolz, Intoleranz, Resignation

  • Das Lernthema ist Kreativität, Inspiration, Freiheit, Fröhlichkeit, Kommunikation

  • Körperliche Beschwerden: Asthma, wiederkehrende Erkältungen, chronische Bronchitis, Schmerzen im Brustbereich, Frösteln, Immunschwäche, Infektanfälligkeit, Müdigkeit und Antriebslosigkeit bis hin zu Depression, Probleme mit der Haut wie zB Akne oder Neurodermitis

  • Mediation und Atemübungen helfen sich zu öffnen, für dieses große JA zu sich selbst, zum Leben




Der Lungenmeridian beginnt am Schlüsselbein (Lu1), wandert über der Schulter entlang des Oberarms bis zur Ellbogenbeuge (Lu5). Von dort entlang des Unterarms zur Pulsstelle (Lu7-9) und von dort zum Daumen. Er endet im Nagelfalz des Daumens (Lu11).


Shortfacts:

Element Metall

YIN / absteigend

03:00 bis 05:00h

Partnermeridian: Dickdarm Meridian

Zwillingsmeridian: Milz-Meridian


DER DICKDARMMERIDIAN Yang (aufsteigend)


Der Dickdarm ist das Yang Organ im Metallelement. Er steht für Intuition und Instinkt (Bauchgefühl) wird daher auch „Körperseele – P´o (das Wissen des Körpers von sich selbst und seiner Umwelt)“ genannt. Er ist dafür zuständig, altes loszulassen und abzugeben. Halten wir an etwas, an jemanden fest und sind nicht in der Lage loszulassen, können Blockaden entstehen. Psychisch und physisch. Verstopft im Geist, im Körper, oder man lässt alles ungefiltert durchrinnen (Durchfall).


Auch das setzten von Grenzen ist ein wichtiges Thema des Dickdarm Meridians. Hier gilt es, sich selbst oder anderen Gegenüber ein großes, klares Nein zu äußern, wenn diese überschritten werden, und das rechtzeitig. Der Milzmeridian öffnet sich zur Nase. „Den richtigen Riecher haben“ oder im Gegensatz dazu „verschnupft sein, die Nase voll haben“.


  • Die Emotionen sind Sinnlosigkeit, Schuldgefühle, Überkritisch, Kontrollierend, Besitzergreifend

  • Das Lernthema ist Gelassenheit, Beharrlichkeit, Vertrauen

  • Körperliche Beschwerden: Erkältungen, Nebenhöhlenentzündungen, Schnupfen, Störung der Darmflora (Verstopfung, Durchfall, Blähungen, Reizdarm, …), aber auch Schmerzen in Nacken und Schulterbereich, Kontrollzwang, sowie Perfektionismus, Probleme vergangenes loszulassen.




Der Dickdarm Meridian beginnt am inneren Nagelfalz des Zeigefingers (Di1), wandert von dort zum Daumengelenkt, weiter entlang der Außenseite über Ellbogen und Oberarm zur Schulter. Von dort seitlich über den Hals zur Wange entlang der Oberlippe und endet im Nasenloch der gegenüberliegenden Seite (Di20)


Shortfacts:

Element Metall

YANG / aufsteigend

05:00 bis 07:00h

Partnermeridian: Lungen Meridian

Zwillingsmeridian: Magen Meridian


Der Einsatz von Stimmgabeln ist eine wundervolle Methode den Energiefluss wieder in Bewegung zu bringen. Dazu wird die angeschlagene Gabel auf einen der Punkte bis zu 10x aufgesetzt. Die Schwingung und die Frequenz die beim Anschlagen entsteht, wandert direkt über die Haut in den Körper und löst dort sanft mögliche Blockaden.


Wenn man keine Stimmgabel zur Hand hat, kann man mittels Klopftechnik die Punkte stimulieren, wie bei einer Akupressur. Aber auch mit Yogaübungen kann man den Fluss des Lebens wieder in Gang bringen


LU 1 hilft dabei wieder Vitalität ins System zu bekommen, Zufuhr der Lebenskraft. LU 9 ist ein guter Punkt bei Trauer. Lu 11 (Daumen außen) kannst du mir der Affirmation "Ich bin bescheiden, demütig und tolerant" beklopfen.


Di 20 hilft bei verschnupfter Nase (physisch und psychisch), Di 17 bei starken Verspannungen der Halsmuskulatur (was sitzt uns im Nacken) Di 15 zeigt an welche Last wir auf den Schultern tragen. Di 11 hat einen direkten Bezug auf die Psyche und ist der Punkt wenn es um das Thema Loslassen geht. Woran hält man fest, was will man nicht gehen lassen, womit überlaste ich mein System. Di 4 ist der Quellpunkt des Meridians und hat Einfluss auf die Energie der gesamten Leitbahn.

Du kannst auch Di 1 (Zeigefinger innen) beklopfen, und dazu folgende Affirmation anwenden. "Ich bin rein und ich bin es wert geliebt zu werden".


Im Yin Yoga gehe ich sehr gerne in die herzöffnende Haltung, die mir dabei hilft körperlich meine gesamte Vorderseite zu öffnen, aber mich auch innerlich weit werden lässt. Hier ist es wichtig, dass Punkt 1 dein Oberkörper erhöht liegt (Decke oder Polster) und Punkt 2 die Arme seitlich am Boden abliegen, damit der Brustkorb weit werden darf. Eine weitere Variante wäre, die Arme hinter dem Kopf abzulegen, wenn es deine Schultern zulassen. In dieser Position verweile ich gerne 10 Minuten und fühle mich danach wesentlich klarer und frischer.




Unterstützende Mineralien:


Atemwege: Chalcedon, Fluorit, Apophyllit, Beryll, Kyanit, Larimar, Prehnit, Rutil-Quarz, Spinell, Türkis, Iolith, Andenopal

Entgiftend: Aventurin, Malachit, Peridot, Prehnit, Rauchquarz, Smaragd, Türkis

Trauerbewältigung: Aquamarin, Apophyllit grün, Amazonit, Moldavit, Rauchquarz, Rhodonit, Turmalin, Kunzit, Dentritenopal (Merlenit), Chaorit


Im nächsten Beitrag geht es um das Element Erde mit den Meridianen Magen und Milz-Pankreas.


Bis dahin alles Liebe, Eure

Claudia

51 Ansichten

Comments

Rated 0 out of 5 stars.
No ratings yet

Add a rating
bottom of page